Mittwochsinfo Grippeimpfung

Der Höhepunkt der Grippewelle steht laut Rotem Kreuz kurz bevor. Es wird immer noch zur Schutzimpfung geraten! Eine Impfung wirkt innerhalb weniger Tage und bietet noch immer wirksamen Schutz. Zwischen fünf und 15 Prozent der Bevölkerung erkranken jedes Jahr in Österreich – teils mit schwerwiegenden Folgen. Für rund 1.500 Menschen enden die Grippe oder grippeähnliche Erkrankungen sogar tödlich.

Selbst eine Impfung bietet keinen völligen Schutz, da sich das Grippevirus ständig verändert. Eine Grippe-Impfung mildert jedoch die Schwere und die Dauer der Grippe, sofern man überhaupt erkrankt.

Besonders empfohlen ist die Impfung für
Personen (ab dem 7. Lebensmonat) mit erhöhter Gefährdung infolge eines Grundleidens (chronische Lungen-, Herz-, Kreislauferkrankungen, Erkrankungen der Nieren, Stoffwechselkrankheiten und Immundefekte), sowie Personen ab 50 Jahren und Personen mit häufigen Publikumskontakten -> Lehrpersonen im Aktivdienst
Die Vergütung durch die LKUF beträgt für Lehrer/innen im Aktivdienst 90 % der Arztkosten gemäß Honorarordnung für Vertragsärzte und 90 % der Kosten des Impfserums.

Der Impfschutz beträgt ein Jahr.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch oder persönlich im Kundenservice der LKUF, Leonfeldnerstr. 11, 4040 Linz
Montag bis Donnerstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr/ 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr Freitag: 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr Telefon 0732 66 82 21

Franz Bicek
Mitglied des ZA
Mitglied der Bundes- und Landesleitung der Gewerkschaft APS
Tel.: 0664/239 3546
Email: