SLÖ 3 Muttersprachenseminar

Datum und Zeit
Datum: 20.11.2021
Uhrzeit: 9:00 - 16:00 Uhr
Ort
Volksschule Enns
Kirchenplatz 4, 4470 Enns

Muttersprachlicher Unterricht in österreichischen Volksschulen – Eine Erfolgsgeschichte?

Das Phänomen „Muttersprache“ (Erstsprache, Herkunftssprache, L1 Sprache) und ihre Auswirkungen auf den Erwerb der Zweitsprache beschäftigt seit Jahrzenten das Schulwesen und die Sprachwissenschaft in vielen Einwanderungsländern Europas und der Welt. Auch in österreichischen Schulen, bei vielen sonst sehr engagierten Lehrer*innen und Lehrern, taucht immer wieder ein Dilemma auf – sollen die Kinder mit Migrationshintergrund überhaupt in der eigenen Muttersprache miteinander kommunizieren oder nicht? Bringen gute Kenntnisse in der Erstsprache Nachteile oder Vorteile beim Erwerb der deutschen Sprache? Welche Rolle spielt die Muttersprache bei der sprachlichen Entwicklung eines Kindes in der Zweitsprache. Zum Schluss, (oder darauf aufbauend) brauchen wir im österreichischen Schulsystem, besonders im Volksschulbereich, Muttersprachlichen Unterricht für Kinder mit Migrationshintergrund überhaupt oder nicht? Die oben genannten Fragen haben Mustafa  Selimspahić, einen langjährigen Muttersprachenlehrer motiviert  seine Masterarbeit zu diesem Thema zu schreiben…

Zielgruppe: Muttersprachenlehrer/innen, alle interessierten Lehrer/innen, Kolleginnen und Kollegen

Termin: Samstag, 20. November 2021, 9.00-16.00 Uhr

Kostenbeitrag: Euro 20,00 /// Euro 10,00 für SLÖ-OÖ.-Mitglieder

Dauer: 7 Einheiten/2 Halbtage

Seminarort: Volksschule Enns

Mindestteilnehmerzahl: 12

Referent: Mustafa  Selimspahić,M.Ed. Muttersprachenlehrer des SLOÖ im Bezirk Linz Land

 


Diese Veranstaltung wird durch den Dienstgeber (Bildungsdirektion OÖ) als offizielle Lehrer*innenfortbildung für Fortbildungsnachweise zur Jahresnorm/Bereich C anerkannt.

Diese Veranstaltung buchen

Ticket-Typ Preis Plätze
SLÖ-OÖ-Mitglieder €10,00
Standard-Ticket €20,00

(*) Pflichtfeld, ohne die eine Buchung nicht abgeschlossen werden kann.